Die Crème de la Crème des jungen bayerischen Kurzfilms

Zuletzt sind einige Filmfestivals ins Internet verlegt worden. Das Bayerische Kinder & Jugend Filmfestival (BKJFF) ist dennoch etwas Neues: Es ist das erste bayernweite Online-Filmfestival, das hauptsächlich von und mit Kindern und Jugendlichen gestaltet wird. Vom 16. bis 22. Juli sind 68 Filme von jungen Menschen im Alter von 4 bis 26 Jahren zu sehen – kostenfrei unter www.bkjff.de. Das traditionsreiche, 1989 initiierte Festival, ist somit erstmals für Zuschauer*innen in ganz Bayern und Deutschland zugänglich. Es bietet neben den Filmen ein attraktives Rahmenprogramm mit Q&As sowie Gesprächen mit renommierten Filmschaffenden.

Das BKJFF findet alle zwei Jahre statt, unter normalen Umständen jedes Mal in einer anderen bayerischen Stadt. Es zeigt die besten Arbeiten junger Filmschaffender aus ganz Bayern. Im Jugendprogramm laufen die Siegerfilme der Bezirksfestivals aus den sieben Regierungsbezirken und München. Darunter sind Filme aller Genres: Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme sowie Musikvideos. Alle Filme entstanden in Eigenregie und gewähren authentische Einblicke in jugendliche Lebenswelten. Auf Wunsch erhielten die Filmteams Unterstützung in Medienzentren. Die Filme sind eine Woche lang zu sehen, vom 16. bis 22. Juli.

Im Kinderprogramm sind vier jeweils 45-minütige moderierte Filmblöcke mit den unterschiedlichsten Kinderfilmproduktionen von 4- bis 12-Jährigen zu sehen: die schönsten Filme von Kindern für Kinder aus ganz Bayern. Sie haben in ihren Bezirken einen Kinderfilmpreis gewonnen, sind durch Medienfachberater*innen nominiert oder direkt eingereicht wurden. Die Filmprogramme sind bis zum 31. Juli 2020 online.

Durch das Online-Festival erhalten die jungen Filmschaffenden auch in diesem Jahr eine Bühne für ihr kreatives Schaffen, können sich miteinander messen und vernetzen. Beim Festival übernehmen Kinder und Jugendliche viele Aufgaben selbst: Sie moderieren, führen Q&As mit den jungen Filmteams und Gespräche mit bekannten Film- und Medienschaffenden. Die Produktion des Festivals übernimmt „Dein LiFE“, die multimediale Jugendredaktion des Medienzentrum München. Angeleitet werden die Kinder und Jugendlichen von Medienpädagog*innen.

Bei der Preisverleihung am 18. Juli wurden acht Filme ausgezeichnet: In jeder der fünf Altersklassen gewann ein Filmteam, außerdem gab es einen Sonderpreis für Filme zum Thema „Demokratie“, einen Sonderpreis der Jury und einen Preis für Studierende von Filmhochschulen und junge Profis. Die Auszeichnungen sind mit jeweils 500 Euro dotiert. Die Preisverleihung wurde live ab 20 Uhr unter www.bkjff.de gestreamt, mit dabei waren Juror*innen, Gewinner*innen und Preisstifter*innen.

Das BKJFF ist ein jugendkulturelles Event und fördert zugleich die Medienkompetenz der jungen Filme- und Festivalmacher*innen, da sie sich – bewusst oder unbewusst – mit der Wirkung von Medien auseinandersetzen. Das Festival wird vom JFF – Institut für Medienpädagogik und dem Bayerischen Jugendring (BJR) 
veranstaltet. Gefördert und unterstützt wird es vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, den sieben bayerischen Bezirken und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Das sind die Gewinnerfilme des BKJFF 2020: 

 Kinderpreise 
  • WO IST BROWNIE?, Kinderfilmpreis bis 8 Jahre, Oberasbach 
  • SCHNURLIBAMBURLI, Besondere Anerkennung Kinderfilm bis 8 Jahre, Amberg 
  • ES RAPPELT IM KARTON, Kinderfilm 9 bis 12 Jahre, Würzburg 
  • ROBO UND DIE ROTEN VERBRECHER, Besondere Anerkennung Kinderfilm 9 bis 12 Jahre, Nürnberg  
Jugendpreise 
  • LIFE SAX, Preis Kategorie 12 bis 16 Jahre, Dingolfing 
  • KASTANIEN KANN MAN ESSEN, Preis Kategorie 17 bis 21 Jahre, München 
  • RAGGED DAWN, Preis Kategorie 22 bis 26 Jahre, Arnschwang 
  • FAME, Preis Kategorie Medienhochschule / Junge Professionelle, München 
  • NACHBARN, Sonderpreis “Demokratie”, Deggendorf 
  • MEIN SCHEISS JAHR, Preis der Jury, Erlangen 
  • TOTE FISCHE, Besondere Anerkennung, München 

Pressekontakt

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Arnulfstr. 205
80634 München

Tel.: 089 68989 0
anja.berg@jff.de

Ansprechpartnerin
Anja Berg | anja.berg@jff.de
Mobil: 0176 60 990 810


Anzeige

A6 | quer

 


Pressebilder | Logo

Eine Auswahl von Pressebildern in druckfähiger Auflösung steht als .jpg für Sie bereit. Der Abdruck ist dann frei, sofern das JFF – Institut für Medienpädagogik als Quelle (soweit nicht anders angegeben) sowie bei den Filmstills der Filmtitel mit angegeben wird. Bitte wenden Sie sich an den Ansprechpartner