Preise & Jury


Die Infos zu den Preisen und zu den Jurys gibt es auch in leichter Sprache.
Hier:
Jurys und Preise in leichter Sprache
.

Die Preise

Hauptpreise

Die Jury vergibt in drei Kategorien jeweils zwei Hauptpreise.
Die ersten Preise dieser drei Hauptpreiskategorien und ein weiterer von der Jury festzulegender Preisträgerfilm qualifizieren sich außerdem für das BAYERISCHE KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL 2022.
Daneben kann die Jury „Lobende Erwähnungen“ aussprechen, die mit einem Sachpreis (z.B. Kinokarten) honoriert werden.

  • Hauptpreis – Coming up
    In der Kategorie „Coming up“ werden zwei Hauptpreise an jüngere Teilnehmer*innen mit wenig Vorerfahrung vergeben.
    Die Preise werden gestiftet vom Jugendamt der Stadt Nürnberg.
  • Hauptpreis – Talent
    In der Kategorie „Talent“ gibt es zwei Hauptpreise für Teilnehmer*innen mit Erfahrung bzw. über 18 Jahre.
    Die Preise werden gestiftet vom Kreisjugendring Nürnberg-Stadt.
  • Hauptpreis – Professional
    Die Kategorie „Professional“ richtet sich an Teilnehmer*innen mit einschlägiger Ausbildung/ Studium im Bereich Film.
    Die Preise werden gestiftet vom Förderverein Filmhaus Nürnberg und Filmbüro Franken – Verein für die freie Filmszene.

Sonderpreise

Diese Sonderpreise gibt es beim 34. Mittelfränkischen Jugendfilmfestival*:

  • Franken Fernsehen Kurzfilmpreis
    In der Kürze liegt die Würze.
    Franken Fernsehen stiftet einen Preis für den besten Kurzfilm mit einer Länge von maximal fünf Minuten.
  • Musikclip-Preis
    Musikvideos lassen sich mit anderen Kurzfilmen schwer vergleichen und bilden ein ganz eigenes, aber jugendkulturell bedeutsames Genre.
    Daher vergibt die Jury einen Sonderpreis für den besten Musikclip.
  • Sonderthema „Diversität“
    Beim diesjährigen Sonderthema des BAYERISCHEN KINDER & JUGEND FILMFESTIVALS „Diversität“ geht es um die Vielfalt in der Gesellschaft. Der Beitrag, der das Thema nach Meinung der Jury am besten aufgreift, erhält einen Sonderpreis.

*) Der Jury steht es frei, einen Sonderpreis nicht zu vergeben, wenn es nach Ansicht der Jury in der jeweiligen Kategorie zu wenige oder keine preiswürdigen Einreichungen gab.

Preisverleihung & Jurys

Eine VORJURY, die sich aus Vertreter*innen der Veranstalter und Jugendlichen zusammensetzt, sichtet nach dem Einsendeschluss alle eingereichten Produktionen und stellt eine Vorauswahl und das Festivalprogramm zusammen.

Später tagt die unabhängige PREISJURY. Ihr gehören Fachleute aus den Bereichen Film, Fernsehen und Medienpädagogik an sowie Jugendliche im teilnahmefähigen Alter (s.u.).

Einige Preisträger*innen werden von der Jury für die Teilnahme am BAYERISCHEN KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL nominiert, das 2022 in Würzburg stattfindet. Sie vertreten dort den Bezirk Mittelfranken.

Die Prämierungen durch die Jurys spiegeln deren Meinung wider, die Ergebnis der Diskussion der einzelnen Produktionen ist.
Nicht prämierte Produktionen sollen damit nicht abgewertet werden – nicht selten steht die Entscheidung Spitz auf Knopf.
Alle Einreichungen tragen zum Gelingen des Festivals bei und sind wichtiger Bestandteil jugendlicher Medienproduktion und Sichtweisen!

Bei der Preisverleihung im Festival erhält jedes preisgekrönte Filmteam – neben dem Geldpreis – eine Laudatio von der Jury, eine Urkunde und einen “Lobo”.

Die Jurymitglieder:

Fabian Buck
Auszubildender zum Mediengestalter Bild und Ton (20, Jugendvertreter)

Fabian Buck begeistert sich schon während der Schulzeit für Medien. Auch deshalb begann er nach dem Abitur 2019 eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton in Nürnberg. Sein Fokus während der Ausbildung liegt auf Film- und Fernsehtechnik.

Elisa Thurn
Schülerin (16, Jugendvertreterin)

Vor 7 Jahren hat Elisa ihren ersten Film mit Freunden gedreht und seitdem immer wieder kleine Filmprojekte gemacht. In ihrer Freizeit schaut sie gerne Spielfilme sowie Serien an. In der Zwischenzeit war sie zwei Mal in der Kinderjury des Kinderfilmfestivals, moderiert auch in der Fernsehsendung Polaris und ist im Jugendradio Funkenflug dabei.

Thomas Kupser
JFF – Institut für Medienpädagogik

Thomas Kupser (M.A. Kultur, Ästhetik, Medien/Dipl. Soziale Arbeit) ist als medienpädagogischer Referent beim JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis tätig. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Festivalorganisation (Festivalleitung BAYERISCHES KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL), Jugendmedienförderung und der kreativen Arbeit mit Medien.

Detlef Menzke
Jugendamt Nürnberg

Detlef Menzke ist beim Jugendamt Nürnberg Abteilungsleiter für Kinder- und Jugendarbeit und ist u.a. zuständig für die Schwerpunkte Medienpädagogik und Jugendkultur. Der begeisterte Cineast und Freizeitmusiker ist langjähriges Jurymitglied beim Mittelfränkischen Jugendfilmfestival.

Christiane Schleindl
Filmhaus Nürnberg

Die Leiterin des Nürnberger Filmhauses, die sich schon in den 80er Jahren im KommKino und als BZ-Dozentin für die kommunale Filmarbeit engagierte, ist bundesweit als Fachfrau gefragt und stellt mit ihrem Team alljährlich ein Programm zusammen, das regelmäßig preisgekrönt wird.

Bettina Szalamon
Babylon Fürth

Nach dem Studium der Theater- und Medienwissenschaft in Erlangen kam Bettina Szalamon nach Fürth als Theaterleitung des Babylon Kino am Stadtpark. Außerdem ist sie die zweite Vorsitzende des Filmkunst und Kultur Fürth e.V., wo sie vor allem für die Organisation und Durchführung kultureller Veranstaltungen zuständig ist.

Philipp Waldmann
Franken Fernsehen

Philipp Waldmann hat in München Sport mit dem Schwerpunkt Medien und Kommunikation studiert und ist seit 2005 bei Franken Fernsehen tätig. Sein Herz schlägt für den fränkischen Sport und lokale TV-Themen. Aktuell ist er als Studioleiter und Prokurist für die gesamte Programmplanung und die redaktionellen Inhalte verantwortlich. In den Franken Fernsehen Formaten „Sportkabine“ und „Guten Abend Franken“ übernimmt er die Moderation.