Über uns

Profil

Das Mittelfränkische Jugendfilmfestival ist ein jährliches Kurzfilmfestival.
Ein Wochenende lang präsentieren Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Mittelfranken ihre eigenen Video- und Filmproduktionen.
Nach jeder Vorführung werden die Filmemacher*innen auf die Bühne gebeten und kurz interviewt.
Auch das Publikum kann Fragen stellen.
So findet ein unmittelbarer Austausch statt, der auch in den Blockpausen im Foyer fortgesetzt werden kann.

Fester Bestandteil des Festivals ist auch ein kurzer Workshop am Samstagnachmittag, bei dem Neulinge wichtige Tipps fürs Filmemachen bekommen oder Erfahrenere Infos zu speziellen, jährlich wechselnden Themenbereichen erhalten.

Am Ende steht die große Preisverleihung am Sonntagabend.
Es werden Hauptpreise in drei Kategorien sowie verschiedene Sonderpreise vergeben, darunter seit 2016 ein WebVideoPreis für YouTuber*innen und natürlich ein Publikumspreis.

Zum Festival einreichen können Einzelpersonen, Jugendgruppen, Filmteams und Schulklassen im Alter von maximal 26 Jahren, die in Mittelfranken leben.
Eine Vorjury schaut sich alle Beiträge an, diskutiert sie und wählt die Filme für das Programm aus.
Etwas später tagt die Preisjury.
Ihr gehören Fachleute aus den Bereichen Film, Fernsehen und Medienpädagogik an sowie Jugendliche im teilnahmefähigen Alter.
Die Beiträge der Kategorie WebVideo werden von einer eigenständigen Jury beurteilt.
Die Preisträger bleiben bis zur Preisverleihung geheim.

Die Entscheidungen der Jurys spiegeln deren Meinung wider, die Ergebnis der Diskussionen der einzelnen Produktionen ist.
Nicht prämierte Produktionen sollen nicht abgewertet werden!
Sie machen des Festival bunt und sehenswert und sind bieten einen wichtigen Einblick in jugendliche Kreativität und Sichtweisen!

Das Mittelfränkische Jugendfilmfestival wird veranstaltet vom MEDIENZENTRUM PARABOL und dem BEZIRKSJUGENDRING MITTELFRANKEN in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Nürnberg, dem Kreisjugendring Nürnberg-Stadt, der Evangelischen Medienzentrale Bayern und der Medienfachberatung für den Bezirk Mittelfranken.

Das Mittelfränkische Jugendfilmfestival …

  • … ist ein Bezirksfestival des BAYERISCHEN KINDER & JUGEND FILMFESTIVALS.
  • … ist der Ort, an dem sich die mittelfränkische Jugendfilmszene jedes Jahr trifft.
  • … präsentiert und vernetzt die Jugendfilmarbeit in Mittelfranken.
  • … motiviert Jugendliche zu eigenen Filmprojekten.
  • … ist ein zentrales, jugendkulturelles Highlight in Nürnberg und für den Bezirk.
  • … präsentiert Verantwortungsträgern, was Jugend und Jugendkulturarbeit in Mittelfranken leisten.

Alle zwei Jahre findet das BAYERISCHE KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL, ein Kooperationsprojekt von Bayerischem Jugendring (BJR) und JFF – Institut für Medienpädagogik statt. Immer in einer anderen Stadt, in einem neuen Rahmen, neuen und abseitigen Filmtrends, Themenvielfalt und der Experimentierfreude der jungen Filmschaffenden – aber immer mit derselben, mitreißenden Leidenschaft und Begeisterung.

Bevor sich ganz Bayern bei dem BAYERISCHEN KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL trifft – und während der zwei Jahre, die zwischen zwei Festivals liegen – geht es für die junge Filmszene in Bayern darum bei den Bezirksfestivals ihre Filme einzureichen und damit auf der bayerischen Ebene zu laufen.
In allen sieben bayerischen Regierungsbezirken und in München werden die regionalen Festivals, oder Nominierungsfestivals ausgetragen; und dazu gehört eben auch trotz anderem Namen, das Mittelfränkische Jugendfilmfestival.
Jedes Bezirksfestival wählt vier Preisträger sowie ggf. den übergreifenden thematischen Sonderpreis aus, die an das bayernweite Festival weitergereicht werden.