Programm 2016

Schirmherr | Programmübersicht | Programmheft (PDF)

Grußwort:

Grußwort des Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch zum 28. Mittelfränkischen Jugendfilmfestival

Bereits zum 28-ten Mal veranstaltet das Medienzentrum Parabol gemeinsam mit dem Bezirksjugendring Mittelfranken und in Kooperation mit dem Jugendamt Nürnberg, dem Kreisjugendring Nürnberg-Stadt und der Evang. Medienzentrale Bayern das Jugendfilmfestival. Jugendliche zwischen 12 und 26 haben die Möglichkeit, mit den Mitteln des Films ihre Sicht der Dinge darzustellen.

Jedes Mal, wenn ich beim Jugendfilmfestival die eingereichten Beiträge „sehe“ wird mir wieder bewusst, wie subjektiv unser Sinn „Sehen“ ist. Der italienische Fotograf Oliviero Toscani hat gesagt „Betrachten ist ein schöpferischer Akt.“
Im Biologieunterricht lernen wir, wie unser Sehen, unser Auge funktioniert. Dabei erfahren wir, dass das wahrgenommene Bild zunächst auf dem Kopf steht. Erst im Gehirn wird daraus das Bild, das wir „sehen“. Das heißt natürlich: Unser Sehen hat viel mit unseren Erfahrungen mit vorangegangenen Erlebnissen zu tun und ist zutiefst subjektiv.
Umso spannender ist es da zu sehen, mit welchen Augen Jugendliche heute ihre Umwelt sehen, oder auch, welche Bilder in ihrer Fantasie entstehen.

Die fortschreitende Technik macht sich ja gerade bei den Medien bemerkbar. Dem haben die Veranstalter Rechnung getragen und erstmals einen Sonderpreis für das beste Webvideo ausgelobt. Wir dürfen gespannt darauf sein, wie souverän Jugendliche heute mit dem Medium Internet umgehen.
Aber das will gelernt sein. Das ist auch der Grund, warum sich der Bezirk Mittelfranken so intensiv in der Jugendarbeit und hier besonders auch in der Medienbildung mit der Medienfachberatung einbringt.

Alle Stammgäste des Festivals, derer es bereits viele gibt und natürlich alle anderen, die sich für das Thema Jugend und Film interessieren, lade ich ganz herzlich zu einer spannenden Veranstaltung ein und wünsche Ihnen bereits heute interessante Stunden.


Richard Bartsch

Bezirkstagspräsident von Mittelfranken

Programmübersicht:

FR – 11.03.2016 | 18:00 Uhr

Eröffnung des 28. Mittelfränkischen Jugendfilmfestivals durch Bertram Höfer, Vorsitzender des Bezirksjugendrings Mittelfranken.

  • Under Fire The Funnyounguys // Nürnberg 2015 // 4 min
  • Die Akte 89  JOMA Film // Ansbach 2015 // 25 min
  • Animierte Konflikte  Animationsprojekt der Lothar-von-Faber-Schule // Nürnberg 2015 // 3 min
  • Büdagoras  Quibble-Cut-Filmcrew // Nürnberg 2015 // 6 min
  • Ich bin ein Muslim, kein Terrorist  Melisa Özdil, Martina Majcen, Victoria Wetzel // Bad Windsheim 2015 // 16 min
  • Heimvorteil  Simon Gubo und Sophie Greß // Eckental 2015 // 2 min

FR – 11.03.2016 | 20:00 Uhr

  • Opfer  BSH Films // Nürnberg 2015 // 6 min
  • Im letzten Moment  HazePaw // Erlangen 2015 // 11 min
  • Torpedo Boy  Deine Mutter // Fürth 2015 // 4 min
  • Dr. Schiwago ist tot  Leonard Billeke, Hannes Maar, Alexander Ortwein, Felix Reichert // Nürnberg 2015 // 14 min
  • Gegenlicht  mintmuesli productions // Ansbach 2015 // 15 min
  • Charlotte Team Charlotte // Nürnberg 2015 // 3 min

FR – 11.03.2016 | 21:45 Uhr

  • Alles renkt sich wieder ein!  Bernd Macht Filmproduktion // Altdorf 2015 // 27 min
  • The Dead Circus  Polygonia Pictures // Nürnberg 2015 // 4 min
  • Der Erste seiner Art  RedEye Pictures // Fürth 2015 // 12 min
  • Der Monolog  EinzigARTig // Fürth 2015 // 2 min
  • Senfgelb 2 – Revenge of the Poncho Puncher  Earl Enis Kanke und Tim Händel // Fürth 2015 // 4 min
  • Z-Bau  Raffael Barth // Nürnberg 2015 // 3 min
  • Drive Mighty Dtv // Nürnberg 2015 // 6 min
(ENDE ca. 23:20 Uhr)

„Von der Idee zum eigenen Film“

Film ist ein spannendes und in vielerlei Hinsicht interessantes Medium, mit dem man Geschichten erzählen und nacherlebbar machen kann.
Doch wie komme ich zu einem Ergebnis, mit dem ich zufrieden bin und das vorzeigbar ist? Welche Technik brauche ich dafür, wie komme ich von der Idee zum Drehbuch oder wie bringe ich viele Ideen unter einen Hut? Und vor allem: Wie setze ich meine Filmidee gestalterisch um?
Dieser Workshop richtet sich an angehende Filmemacher*innen ohne viel Vorerfahrung und gibt einen Überblick über die Grundlagen des Videodrehs. Anhand von praktischen Beispielen beschäftigen wir uns mit Bildgestaltung, Handlungsaufbau und Kameraführung, aber auch mit Fragen nach der technischen Mindestausstattung.

Julia Fuchs, Erzieherin/ Studentin Sozialer Arbeit, arbeitet seit zwölf Jahren im Kinder- und Jugendhaus „Bertha“ in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (Amt für Kinder, Jugendliche und Familien – Jugendamt, Stadt Nürnberg).
Niederschwellige medienpädagogische Arbeit ist seit acht Jahren einer ihrer Arbeitsschwerpunkte.

Ort: Der Workshop findet im wenige Meter entfernten Seminarraum DELTA (KJR Nürnberg-Stadt) statt. Alle Interessenten treffen sich um 14:00 Uhr an der JuFiFe-Infotheke im Foyer vor dem Festival-Saal.

„Der Ton im Film“

Die Tonaufnahme wird bei der Produktion von Videos oft vernachlässigt. Dabei können Rauschen, Störgeräusche oder falsch ausgepegelter Ton auch das schönste Bild zerstören. Zu Ton gehört nicht nur die Sprache der Schauspieler, sondern auch Atmo, Geräusche und Musik.
In diesem Workshop werden die verschiedenen Grundlagen und Techniken der Tonaufnahme am Filmset erklärt und gezeigt. Es geht dabei um Themen wie die richtige Ausrüstung, Angeln, Position und Tonkontinuität.

Der Workshop soll helfen, bei zukünftigen Projekten den bestmöglichen Ton aufzuzeichnen. Ist der Ton da, gibt es in der Nachbearbeitung schier unendlich viele Möglichkeiten, den Ton abzumischen und zu gestalten. Ein paar Feinheiten des Sounddesigns und Notfalllösungen, den Ton zu retten, werden vorgestellt.

Sirius Kestel ist Ton- und Medienproduzent und studiert Medienproduktion und -technik. Mit 15 Jahren begann er Hörspiele zu produzieren, die mehrfach ausgezeichnet wurden (u.a. mehrfacher Gewinner des Hört Hört! Hörwettbewerbs, der Chemnitzer Hörspielinsel und nominiert für den ARD Hörspielpreis). Seit einigen Jahren produziert er Kurzfilme, führt Regie und schreibt Drehbücher. Seine eigentlichen Schwerpunkte liegen aber in  Abmischung und Sounddesign von Filmen, sowie der Musikproduktion.

Ort: Der Workshop findet im Festival-Saal (Arena-Bühne) statt.

SA – 12.03.2016 | 16:15 Uhr

  • Cerebium Mediencamp 2015 des KJR ERH // Lkr. Erlangen-Höchstadt 2015 // 16 min
  • Die Probe (Herbert Malecha) Klasse 8a, Staatl. Realschule Roth // Roth 2015 // 9 min
  • Journey.  BlutmondFilm // Feuchtwangen 2015 // 4 min
  • Zwei Welten Agnes Lengenfeld // Fürth 2015 // 25 min
  • Lego Evolution  Julian Witusch // Nürnberg 2015 // 9 min
  • Grotto.TV zu Besuch bei der Fürth Con 2015 Grotto.TV // Fürth 2015 // 10 min

SA – 12.03.2016 | 18:15 Uhr | WebVideoBlock

  • Auf die Schnelle – Anruf in die Vergangenheit farbenwut // Obermichelbach 2015 // 3 min
  • Game Meme #1  Grotto.TV // Fürth 2015 // 1 min
  • Internet Werbeclip Halloween mit Hellblau Heiko Jungkunz // Dachsbach 2014 // 2 min
  • Anders, aber normal (normal aber anders) Philipp Jonathan & Jonathan Frenzel // Nürnberg 2015 // 3 min
  • Auf der Flucht Philipp Jonathan & Jonathan Frenzel // Nürnberg 2015 // 5 min
  • Supermond/Blutmond erklärt! – Nice to Know – N2K  CiTyVee // Nürnberg 2015 // 3 min
  • Weihnachtslesung die Erste – (WildWal Adventskalender #4) Simon Gubo // Nürnberg 2015 // 2 min
  • Hilfe !!! Wir gehen unter !!! – Couch on Tour beim Wasserball CiTyVee // Nürnberg 2015 // 5 min
  • Mein Studium, Erfahrungen, Ziele – Das Medien Q&A Walerija // Nürnberg 2015 // 8 min
  • Mirellativegal entführt CiTyVee // Nürnberg 2015 // 1 min
  • Jans Fashion Blog Der trendy Fashionjan // Fürth 2015 // 3 min

SA – 12.03.2016 | 20:00 Uhr

  • Aziz Niklas Ondra // Nürnberg 2015 // 6 min
  • Liebespaar am Fenster (Kurt Tucholsky)  Sara, Pauline, Jonas und Susi // Büchenbach 2015 // 3 min
  • Nothing Else Die Ultimativen // Nürnberg 2014 // 5 min
  • “Über die Grenze” – Apnoetauchen  Lukas Miller // Fürth 2015 // 10 min
  • Schwarze Schafe  Schwarze Schafe Team // Buckenhof 2015 // 16 min
  • Ask the television  Ask-the-television-Produktionsteam // Nürnberg 2015 // 3 min

SA – 12.03.2016 | 21:45 Uhr

  • Blind studieren – Ein Magazinbeitrag  Patricia Achter, Ruosi Gong, Simon Lukas, Salome E. Mayer, Heinrike Paulus // Erlangen 2015 // 4 min
  • Hoffnung  VISIONtale // Heidenheim 2014 // 19 min
  • The Final Sequence Heiko Jungkunz // Dachsbach 2015 // 19 min
  • Kreuzweise TeenScreen Media // Fürth 2015 // 35 min
(ENDE ca. 23:20 Uhr)

SO – 13.03.2016 | 11:15 Uhr

  • Alieninvasion  Masseltov-Studios // Hersbruck 2015 // 12 min
  • Kein Weg zurück JuHus Nürnberg // Nürnberg 2015 // 4 min
  • Meine animierten Initialen Animationsprojekt der Lothar-von-Faber-Schule // Nürnberg 2015 // 5 min
  • Endstation A.S. Studios // Neunkirchen am Sand 2015 // 5 min
  • Let Love Live Meike Föckersperger // Höchstadt 2015 // 6 min
  • Anders kann auch besser sein Quibble-Cut-Filmcrew // Nürnberg 2015 // 1 min
  • Bittersweet Rahel & die Quibble-Cut-Filmcrew // Nürnberg 2015 // 2 min
  • Zwischen Realität und Fantasie – Die Geschichte Self Destruction Production // Simmelsdorf 2015 // 11 min
  • Lego Star Wars: a mission Takoiwari Productions // Lauf 2015 // 3 min

SO – 13.03.2016 | 13:15 Uhr

  • Alles wird gut  Samantha Thein // Erlangen 2015 // 7 min
  • If I Lose Myself  Klasse 8cGM MS Soldnerstraße Fürth (Schuljahr 2014/15) // Fürth 2015 // 21 min
  • Bertha 2.0 Bertha Productions // Nürnberg 2015 // 17 min
  • Unter weitem Himmel Mathis Hauter // Hersbruck 2015 // 22 min

SO – 13.03.2016 | 15:00 Uhr

  • Für eine Handvoll Wasser  Nie Wieder Shakespeare Productions // Erlangen 2015 // 3 min
  • “The Deepest Night” von mama pure Heiko Jungkunz // Dachsbach 2014 // 4 min
  • Grauschwarz Übergangsklasse der Eichendorffschule Erlangen // Erlangen 2015 // 20 min
  • Pfadfinderg’schichten Episode 1 “Helfer in der Not” & Episode 2 “Umweltschützer” DPSG Bayern mit “Medienmanufaktur” und “Langwellenreiter” // Nürnberg 2015 // 3 min
  • “Über die Grenze” – Speedskydiving Lukas Miller // Fürth 2015 // 10 min
  • Mordsmäßig Brown & Blonde // Nürnberg 2015 // 19 min
  • Israel Exchange 2015 Joscha Kirschner // Nürnberg 2015 // 7 min
(ENDE ca. 16:50 Uhr)

Preisverleihung

Abschluss und Höhepunkt des 28. Mittelfränkischen Jugendfilmfestivals ist die Preisverleihung am Sonntagabend.
Die Preisträger werden feierlich bekannt gegeben und durch die Jury ausgezeichnet.

Die Preise werden überreicht durch den Schirmherrn, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch.

Neben den Hauptpreisen in drei Kategorien werden verschiedene Sonderpreise sowie ein Publikumspreis verliehen. Jede prämierte Produktion wird nochmals kurz angespielt.

Durch die Preisverleihung führt Peter Romir (Journalist, Moderator und Filmemacher – www.peterromir.de).

Das Programmheft: