Turnip

von Philipp Niklas Christ

2017  •  Animationsfilm  •  2 Min.  • Oberpfalz

Eine lebendige Vogelscheuche ist es leid, ganz allein zu sein. Nur ein lästiger Rabe leistet ihm Gesellschaft, doch den muss er stets verscheuchen. Eines Tages scheint sich sein einsames Schicksal zu wenden, als auf dem gegenüberliegenden Feld eine zweite Vogelscheuche aufgestellt wird. Voller Freude will er seinen neuen Nachbarn besuchen, doch er muss feststellen, dass dieser nur eine Dose auf einem Stock ist. Niedergeschlagen kehrt er zurück und lässt den Kopf hängen. Das sieht der Rabe und fliegt wieder zu ihm herunter. Da wird der Scheuche klar, dass er die ganze Zeit schon einen Freund hatte..Preisträger JUFINALE Oberpfalz | Kategorie 18-21 Jahre Laudatio: Da steht sie, diese Vogelscheuche. Tagaus, tagein fristet sie ihr Dasein. Wind und Wetter können ihr scheinbar nichts anhaben. Und doch fehlt diesem Rübenkopf etwas – das wird den Zuschauern des Animationsfilms „Turnip“ schnell klar. Es geht um Freundschaft und vom Suchen und Finden derselben: Von diesem zutiefst menschlichen Bedürfnis erzählt der Zweiminüter auf eine simple und klare Weise. Vor allem zu würdigen ist der immense technische Aufwand, mit dem Philipp Christ alias Black Lions Pictures – quasi als One-Man-Show – seine Zeichnungen lebendig werden lässt. Besonders angetan war die Jury von der Einfachheit der Bilder, die durch ihre klaren Linien, ihre monochrome, triste Kolorierung bestechen und eine Stimmung produzieren, die das Publikum mitnimmt. Intensiviert wird dies durch eine äußerst kluge und feinfühlige Musikauswahl. Das heiter-zarte Ende stimmt optimistisch: Das Glück der Freundschaft liegt manchmal ganz nah, man muss es nur wahrnehmen. Unsere Glückwünsche gehen an den Filmemacher für diese fantasievolle, mal etwas andere Umsetzung eines oft bearbeiteten Narrativs.

Gewinner

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.