Tote Fische

von FINE Filmproduktion

2018  •  Spielfilm  •  25 Min.  • München

Ben, Raphael und Anna genießen ihre Sommerferien. Als Ben an einem Aneurysma stirbt, wird die Freundschaft von Anna und Raphael auf die Probe gestellt. Preisträger flimmern&rauschen 2019 | Kat. 2+4: 17 – 26 Jahre Laudation: Dieser berührende Kurzspielfilm erzählt eine Geschichte von
Freundschaft, Liebe, Leben, Krankheit und Tod, von hetero- und homogenen
Beziehungen, Begegnungen und vom Verlassenwerden.
Dieser ersten größeren Produktion des Filmteams der „FINE
Filmproduktion“, bestehend aus 15 Personen zwischen 16 und 20 Jahren,
merkt man die einjährige Entwicklung des Drehbuchs an und auch, dass sie
sich viel Zeit genommen haben, die unterschiedlichen Eigenarten,
Mentalitäten und Perspektiven der Darsteller*innen gemeinsam zu
entwickeln.
Einfühlsam und intensiv erleben wir den mächtigen und ohnmächtigen
Umgang der Protagonist*innen vor und nach dem Suizid eines geliebten
Menschen. Ein Coming of Age vor und nach der Trauer und Traurigkeit.
Wenn auch auf der Ton- und Dialogebene ab und zu etwas holprig und
redundant, so sind insbesondere die schauspielerischen Leistungen und
die herausgearbeiteten Charaktere beeindruckend, unterstützt von sehr
guter Arbeit von Kamera, Licht und Schnitt und der extra komponierten
Musik.
Chapeau und vielen Dank, dass wir diesen Film sehen durften. Und bitte: macht weiter.

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.