Rollator

von Fusseltest

2014  •  Spielfilm  •  3 Min.  • Mittelfranken

Eine ältere Dame mit Rollator möchte nach Hause, doch der Bürgersteig vor Ihrer Wohnung stellt ein unüberwindbares Hindernis dar. Was bleibt da anderes übrig, als…27. Mittelfränkisches Jugendfilmfestival 2015 – Sonderthema "anders ist nicht giftig" Laudatio: "Eine alte Frau überquert mit ihrem Rollator die Straße. Das wäre ja grundsätzlich kein Problem, wenn da nicht auf der anderen Seite der Straße die Bordsteinkante wäre, die ein unüberwindbares Hindernis darstellt, mit dem Rollator auf den gegenüberliegenden Gehsteig zu kommen. Nach mehreren Versuchen das Hindernis zu überwinden, entscheidet sich die alte Frau, ihren Rollator so lange auf der Straße zu schieben, bis sie eine geeignete Stelle findet, wieder auf den Gehsteig zu kommen. Doch das dauert, vorbei an diversen Häuserzeilen, Graffitiwänden und Friedhöfen gelingt es ihr erst einige Zeit später den rettenden Gehsteig zu erklimmen, um dann wieder zurück vorbei an Friedhöfen, Graffitiwänden und Häuserzeilen zu ihrem eigenen Wohnungseingang zu gelangen. Endlich angekommen macht sich der Rollator selbständig und rollt zurück auf die Straße. Shit! Nun beginnt alles wieder von vorne….Den Filmemacherinnen und Filmemachern von Fusseltest rund um Joshua Krüger, Felix Bühler und Hanna Schubert gelang hier ein treffender und überzeugender Kurzfilm zum Thema Inklusion. In eindrucksvollen Bildern wird eine kleine alltägliche Geschichte erzählt, die Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwägen oder alten Leuten mit ihrem Rollator immer wieder passiert: Sie sind mit Hindernissen konfrontiert, die für sie irrsinnige Umwege  zur Folge haben. Treppen, die nicht zu überwinden sind, Aufzüge, die nicht funktionieren oder einfach nur Bordsteinkanten, die zu hoch sind – das alles sind Barrieren, die unnötig sind. Das Ganze satirisch auf die Spitze zu treiben und  daraus noch eine ‘Never Ending Story’ zu machen, ist ein weiterer Pluspunkt dieses kurzweiligen Films. Es wäre häufig so einfach, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und damit das Leben für alle einfacher zu machen. Solange sie aber bestehen, wird man immer wieder auf sie stoßen und alles beginnt von vorne. Das in wenigen aber eindrucksvollen Bildern zu verdeutlichen, ist die Leistung dieses Films. Diese Bilder bleiben im Kopf und wirken nach. Die Jury war begeistert und vergab einstimmig den Sonderpreis zum Thema Inklusion ‘Anders ist nicht giftig’."

Sonderpreis “anders ist nicht giftig” 2015 gewinner

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.