Nimbin – Das soziale Experiment

von Jan Fabi

2013  •  Dokumentarfilm  •  19 Min.  • München

Nimbin – ein verschlafenes 400-Seelen-Dorf ca. 70 km entfernt von Byron Bay, der östlichsten Stadt Australiens. Einst die Heimat einer kleinen Population von Aborigines, zieht Nimbin heute Touristen aus aller Welt an. Hier gibt es jedoch keine beeindruckenden Bauwerke oder Kilometer weiße Strände zu entdecken, sondern ganz banal – eine etwas verrückte Sub- und Cannabiskultur. flimmern&rauschen Jugendfilmpreis 2014 Laudatio: "Der Dokumentarfilm „Nimbin – Das soziale Experiment“ gibt dem Zuschauer einen spannenden Einblick in einen außergewöhnlichen Ort. Nimbin war ein kleines verschlafenes 400-Seelen-Dorf in Australien, bis dort 1973 ein Hippie-Festival veranstaltet wurde und sich eine verrückte Subkultur ansiedelte. Seither strömen Touristen aus aller Welt in den Ort um der offenen Cannabiskultur beizuwohnen. Die Dokumentation überzeugt die Jury durch ihre ausführliche Recherche und die qualitativ hochwertige technische Umsetzung, die einer professionellen Dokumentation in nichts nachsteht. Das Originalbildmaterial beeindruckt und die gelungene Personenauswahl, sowie die Gesprächsführung zeigen einen authentischen Einblick in den alternativen Lebensstil der Bewohner Nimbins. Der Dokumentation gelingt es, die besondere kreative und spirituelle Atmosphäre des Ortes einzufangen. Für diese herausragende Dokumentation vergibt die Jury einen Preis."Bayerischer Jugendfilmpreis JUFINALE 2014 Laudatio: "Faszinierende O-Ton-Geber und die interessante Geschichte des porträtierten Ortes Nimbin ziehen den Zuschauer in ihren Bann. Solide Kameraführung sowie der bewusste Einsatz von Archivmaterial ermöglichen einen differenzierten Blick auf das kontroverse Thema."

Jugendfilmpreis 2014

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.