Kein Zurück mehr

von Schüler des Wilhelmsgymnasiums München

2018  •  Dokumentarfilm  •  45 Min.  • München

Der Dokumentarfilm “Kein Zurück mehr” widmet sich dem Schicksal vertriebener und geflüchteter Deutscher aus Mittel- und Osteuropa zwischen 1945 und 1947. Dabei stehen Erinnerungen von Frauen und Mädchen im Fokus. Vier Zeitzeuginnen erzählen über ihre verlorene Heimat, prägende Erlebnisse und über ihr neues Leben weit weg von zu Hause und repräsentieren dabei exemplarisch etwa 14 Millionen Deutsche, die nach dem 2. Weltkrieg ihre Heimat verlassen mussten. Frauen, die nun teilweise schon Großmütter sind, schildern ihre traumatischen Erfahrungen, die sie im selben Alter wie wir, Schüler, oder sogar früher, machen mussten. Dass die Flucht und Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg aus ehemaligen deutschen Gebieten ein wichtiger Teil unserer Geschichte ist, darf nicht vergessen werden und soll in diesem Dokumentarfilm von Zeitzeugen festgehalten und in Erinnerung gebracht werden.

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.