Ich war in Syrien aber ich konnte nicht bleiben

von Maher Hamida, Fers Farhad Khero, Abdulaziz Atri

2017  •  Musikvideo  •  5 Min.  • München

Maher, palästinensischer Flüchtling aus Syrien, lebt nun in München. Er rappt über seine zerstörte Heimat, den Islam und die Bilder, die sich die Deutschen den Geflüchteten machen, von Hoffnung und Angst, von menschlichen Vorurteilen und Freiheit und appelliert an die Mitmenschlichkeit.

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.