Abseits

von Alexander Bambach

2015  •  Spielfilm  •  17 Min.  • München

Nachbarin Ingrid warnt Mutter Sonja vor den Flüchtlingen im benachbarten Asylbewerberheim. Dort soll es mal wieder Ärger gegeben haben. Im Gegensatz zu Sonja sieht ihr Mann Peter das alles etwas gelassener. Als Sohn Nils dann auch noch plötzlich mit einem verletzen Flüchtlingskind vor der Haustüre steht, muss er die Nachbarin und Sonja wieder auf den Boden der Tatsachen bringen. flimmern&rauschen 2016 | Sonderthema “Anders ist nicht giftig” Laudatio: “Zwei Welten treffen aufeinander, als in einem vermeintlich friedlichen und perfekten Vorort Asylbewerber untergebracht werden. Klischees sind in diesem Film gewollt und ziehen sich vom bayerischen Vorortidyll bis in die Familie, die hier wohnt: Die immer beschäftigte Mutter Sonja, der coole, weltoffene Vater Peter und dann noch Sohn Nils. Obwohl auch er schon alle Vorurteile der Erwachsenenwelt mitbekommt und erst einmal vor der harschklingenden Sprache der Fremden zurückschreckt, bleibt sein Verhalten unbefangen und offen. ‘Abseits’ greift das derzeit vorherrschende Thema der Integrationsdebatte auf. Das Ende des Films bleibt wie das wahre Leben offen: Wie werden die Anwohner auf die Asylbewerber und umgekehrt reagieren? Herzlichen Glückwunsch an Regisseur und Drehbuchautor Alexander Bambach für dieses gelungene Plädoyer zu Offenheit und Gelassenheit dieser großen gesellschaftlichen Herausforderung gegenüber.”

Gewinner München Sonderpreis

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.